Energetische Gebäudesanierung: Baudenkmäler und erhaltenswerte Bausubstanz- Strategien zur energetischen Sanierung

Südpunkt, Pillenreuther Str. 147, 90459 Nürnberg

Vortragsreihe in Kooperation mit dem Referat für Umwelt und Gesundheit und der Stiftung Stadtökologie Nürnberg.
Sie sind Besitzer*in eines Gebäudes und es stehen Sanierungsarbeiten an oder Sie haben Schimmelprobleme und möchten diese nachhaltig beseitigen. Ihnen sind Ihre Energiekosten zu hoch und Sie wollen das Gebäude energetisch sanieren oder auch eine neue Heizung einbauen, Sie sind durch die Vielzahl an Informationen und durch widersprüchliche Berichterstattungen verunsichert? Mit den Vorträgen möchte die Stiftung Stadtökologie in Zusammenarbeit mit dem Referat für Umwelt und Gesundheit über die wichtigsten Fakten informieren, Vorurteile beseitigen und Ihre Fragen beantworten. Es steht ausreichend Zeit zur Diskussion und Fragen der Teilnehmer*innen zur Verfügung


Kurzvorstellung der Stiftung für Stadtökologie Nürnberg und deren Beratungsangebot für die Metropolregion
• Besondere Anforderungen von sehr alten Gebäuden bei der energetischen Sanierung
• Rechtliche Grundlagen, Pflichten und Erleichterungen im GEG
• Besonderheiten in der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude bei erhaltenswerter Bausubstanz
• Dämmung der Außenwand von innen
• Vorstellung von Beispielprojekten der Chancen und Hindernisse anhand von zwei Beispielprojekten aus der Praxis.


Referent: Prof. Eric Simon, Roland Hümmer.

Eintritt frei, Kurs Nr. 70843

Eintritt frei, Anmeldung (Telefon: 0911 / 2 31-41 80 und 0911 / 2 31- 32 13) beim BZ unter der jeweiligen Kursnummer.

Zurück