Online-Vortrag: „Photovoltaik-Strom vom Hausdach – einfach selber machen!“

Am 01. April 2020 feierte das EEG – das Gesetz zur Förderung der Erneuerbaren Energien – seinen 20. Geburtstag. Die Nutzung der Sonnenenergie zur Stromerzeugung ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Nicht nur in südlichen Ländern, sondern auch und gerade in Deutschland, wo die Sonnenenergie mittlerweile rund acht Prozent zur Stromversorgung beiträgt. Aber immer wieder ist die Fake-Nachricht zu hören: „Photovoltaik lohnt sich nicht – es gibt ja keine Förderung mehr!“ – Aber das ist falsch!
Richtig ist: In den vergangenen Jahren - zuletzt mit der EEG-Novelle, die Anfang 2021 in Kraft getreten ist - wurde die Förderung der Photovoltaik drastisch reduziert: Die gesetzliche
Einspeisevergütung für Solarstrom wurde in den letzten zwei Jahrzehnten nach und nach von ca. 50 Cent/kWh auf heute unter 10 Cent/kWh verringert. Trotzdem werden allerorten kleine, mittlere und große Photovoltaik-Anlagen gebaut. Können deren Betreiber nicht rechnen? Oder ist es mittlerweile vielleicht so, dass die Nutzung der Photovoltaik heute – nach mehr als 20 Jahren EEG – bei neuen Anlagen nur noch eine geringe Förderung benötigt, um einen wirtschaftlichen Betrieb zu ermöglichen?

Der Vortrag gibt Antworten auf die Fragen: Was sind die technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für den Betrieb einer kleinen, netzgekoppelten Photovoltaik- Anlage – ohne und mit Speicher – auf dem eigenen Dach? Der Vortrag wendet sich an alle Interessierten, die immer schon mal wissen wollten, „wie das mit der Photovoltaik eigentlich funktioniert“ und was sich im Rahmen der EEG-Novelle 2021 für die Photovoltaik geändert hat.

Referent: Dipl.-Ing. Christian Dürschner, Sachverständiger für Photovoltaik-Anlagen

Die Teilnahme an dem Online-Vortrag ist kostenlos.

Im Anschluss an die Präsentationen können Fragen der Teilnehmer per Chat-Funktion beantwortet werden. Anmeldung bitte per E-Mail an: info@energiewende-erlangen.de
Eine Veranstaltungsreihe des Vereins Energiewende ER(H)langen e.V. in Kooperation mit dem Bund Naturschutz e.V., Kreisgruppe Erlangen und Fridays for Future, Ortsgruppe Erlangen.

Zurück