Die Klimaschutzwoche 2021 „Raum für mehr“ weiterhin abrufbar

Bild: Linda Trager (ZEN e.V.)

Amberg-Sulzbach/Amberg. Vom 30. April bis 9. Mai 2021 fand die Klimaschutzwoche „Raum für mehr“ als Kooperation des Landkreises Amberg-Sulzbach, des Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit e.V. (ZEN) und der Stadt Amberg statt. Neben einem vielfältigen Programm an Online-Veranstaltungen zu klimaschutzbezogenen Themen, wie dem intermodalen Verkehrskonzept, PV-Strom, E-Mobilität, Klimagerechtigkeit und klimafreundlichen Finanzen wurden auch Hybrid- und Live-Veranstaltungen angeboten. So fand die Wanderung „Der Hirschwald wandelt sein Gesicht – Schützen durch nützen. Forstwirtschaft als aktiver Klimaschutz“ per Live-Schaltung statt. Insgesamt wurde die Klimaschutzwoche von rund 200 Menschen aus der Region angenommen. In Kümmersbruck konnten die Reparateure/innen im Klima- und Repair-Café am 9. Mai u.a. Staubsauger, Heckenschere und Heißklebepistole wieder auf Vordermann bringen und damit rund 300 kg Treibhausgase im Vergleich zu einem Neukauf vermeiden. Weitere direkte Treibhausgaseinsparungen fanden während der Klimaschutzwoche im Team-Radwettbewerb STADTRADELN statt. Dort wurden rund 9 Tonnen Treibhausgase im Vergleich zum Autofahren vermieden. Eine Teilnahme am STADTRADELN ist unter www.stadtradeln.de/amberg noch bis 21. Mai möglich. Dank der Online-Formate kann auch über die Klimaschutzwoche hinaus ein Teil des vielfältigen Programms aufrechterhalten werden. Folgende Angebote sind unter www.zen-ensdorf.de/klimaschutzwoche.html weiterhin abrufbar:

  • Präsentation zu „Die Öko-Modellregion als Baustein einer klimafreundlicheren Landwirtschaft“ von Annika Reich, Projektmanagerin der Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach/Amberg
  • Vortrag „Klimaskeptiker – Argumente und deren Widerlegung“ von Michael Zeitler
  • Podcast „Klimaschutz im Bistum Regensburg“ von und mit Beate Eichinger, Umweltbeauftrage des Bistums, und Simone Summerer, Klimaschutzmanagerin des Bistums
  • Podcast „Foodsharing – Einsatz gegen Lebensmittelverschwendung“ von und mit Elena Singer, Foodsharing Amberg und Umgebung
  • Lesung „Die Klimaschweine“ von Gabriele Gauder, Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadtbibliothek Amberg (abrufbar bis 24. Mai)

Ein Teil der abgesagten Präsenzveranstaltungen in der Klimaschutzwoche wird im Sommer nachgeholt. Darunter fallen das Repair-Café Amberg, die Aktion „Freiräumen“ mit jungen Menschen in Kooperation des LJKE Bayern e.V., die Veranstaltungen des Bund Naturschutz Ortsgruppe Amberg-Kümmersbruck mit der Radltour „Kleine Tour zu Amberger BN-Grundstücken“ und der Waldführung „Das Klima ändert sich – der Wald auch“ sowie die „Watt-Wanderung Solar“ des Solarenergie-Fördervereins Amberg/Amberg-Sulzbach e.V. Das Klima- und Repair-Café des Landkreises wird voraussichtlich wieder monatlich im Landkreis durchgeführt. Zu Fragen rund um die Klimaschutzwoche wenden Sie sich gerne an Yvonne Busch, Geschäftsassistenz des ZEN e.V., unter 09624 903646 | y.busch@zen-ensdorf.de, an Joachim Scheid Klimaschutzkoordinator des Landkreises Amberg-Sulzbach unter 09624 9224526 | j.scheid@zen-ensdorf.de oder an die Klimaschutzmanagerin der Stadt Amberg Corinna Loewert unter 09621 10-2403 | Corinna.Loewert@Amberg.de. 2022 wird die Klimaschutzwoche vom 29. April bis 8. Mai stattfinden.

Zurück