Wir sind ZEN

Das Zentrum für Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (kurz: ZEN) hat sich zum Leitbild gesetzt, durch unabhängigen und neutralen Einsatz zum Klimaschutz beizutragen. Dadurch soll die regionale Energieversorgung zukunftssicher und ressourcenschonender gestaltet werden.

Als eine wichtige Maßnahme sind dabei die Energieeinsparung und deren Effizienz bei gleichgerechter Energieanwendung und der vorrangigen Nutzung erneuerbarer Energien zu sehen. Daraus leitet sich auch das Motto des Vereins ab: weniger (verbrauchen), besser (nutzen) und anders (erzeugen).

Die Geschäftsstelle, welche im Oktober 2008 eröffnet wurde, ist dabei Anlaufstelle für alle politischen und gesellschaftlichen Schichten des Landkreises Amberg-Sulzbach. Aufgabenbereiche der Geschäftsstelle sind dabei u.a. die Information und Beratung, die Vernetzung von Akteuren, die Förderung des Erfahrungsaustausches, Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, etc. Zusätzlich bietet das ZEN durch die breite Vernetzung mit regionalen Experten in allen LK-Kommunen Projekte wie z.B. Energie-Erstberatungen für die LK-Bürger an, die dank der Förderung durch den Landkreis Amberg-Sulzbach kostenlos durchgeführt werden können. Weitere Projekte sind z.B. der Stromspar-/Energiespar-Check, die Grüne Hausnummer, Thermografie-Aktionen, Reparatur Cafés, Energietagen an Schulen, Herausgabe und Verbreitung von Informationsbroschüren u.v.m. 

Von der Tätigkeit des ZEN, das seit Februar 2015 durch die Anstellung einer Klimaschutzkoordinatorin durch den Landkreis, fachlich aufgewertet wurde, profitieren zum einen die Wirtschaft (durch regionale Wertschöpfung), das Handwerk (durch Schaffung neuer Arbeitsplätze), die Verbraucher (durch Senkung der Energiekosten) und die Umwelt (durch eine nachhaltige Schadstoffentlastung).

Projekte

Das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit initiiert stets Projekte, um den Umwelt- und Klimaschutz sowie die Nachhaltigkeit im Landkreis Amberg-Sulzbach voranzubringen.

Eine Beschreibung der derzeit laufenden Projekte sehen Sie auf den Folgeseiten.

Aktuelles

  September 2017 Oktober 2017 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
Montag, 23.10.2017

Akzeptanz für die Energiewende – Heute noch ein Thema?"

C.A.R.M.E.N. - Fachgespräch, Bamberg

Solarstrom vom Hausdach!

Für alle, die sich erst einmal grundsätzlich über umweltfreundliche Stromerzeugung informieren möchten. Ein unabhängiger Solarfachberater zeigt firmenneutral auf, wie es technisch und finanziell vorteilhaft gelingt: Voraussetzungen, Aufbau und Funktion einer Photovoltaikanlage, Kosten, Ertrag und Vergütung nach EEG, Eigenstromnutzung. Referent: Lorenz Hirsch, Solarenergie-Förderverein. Teilnahmegebühr: 5,- Euro 

Anmeldungen unter Tel.: 09661-80294 oder info@vhs-as.de

Dienstag, 24.10.2017

ZUKUNFTSKINO – Bauer unser

Dieser Film macht Lust, dem Bauern ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu genießen – und auch als Konsument das Bekenntnis abzulegen: „Bauer unser“. Er zeigt, wie es auf Bauernhöfen zugeht und lässt Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, über ihre Arbeit sprechen. So verschieden, so einig sind sich diese Bauern: schneller, billiger, mehr – so kann und wird es nicht weitergehen. 

Dokumentarfilm Ö 2016, 92 Min. Regie: Robert Schabus. 

Mittwoch, 25.10.2017

Infoabend über E-Mobilität

Im Rahmen eines Treffens des Siedlerbundes Sulzbach-Rosenberg gibt es Informationen über Elektroautos: Stand der Technik, Modelle, Lademöglichkeiten...

Veranstalter ist der Solarenergie-Förderverein Infostelle AM/AS.

Samstag, 28.10.2017

Reparatur Café

Generationengeschwätz

Direkt im Anschluss an das Repair Café zeigt Lorenz Hirsch, Umwelttrainer vom ZEN (Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit), verschiedene Gesichtspunkte der Energiewende auf und geht auf Fragen ein. Alle sind herzlich eingeladen, miteinander über Auslöser und Folgen von Klimawandel und Nachhaltigkeit zu diskutieren. Veranstalter ist die Hängematte.

Info für Juleica-Inhaber: die Teilnahme wird als Auffrischung bestätigt!

 

Donnerstag, 09.11.2017

Solarenergie im Gespräch

Fragen rund um die Solarenergie und die erneuerbaren Energien werden in einem Informationsgespräch beantwortet, zu dem
der Solarenergie- Förderverein herzlich einlädt! Leitung: Jürgen Stauber.

Dienstag, 14.11.2017

ZUKUNFTSKINO – 2 000 m² – Dein Stück vom Weltacker

Teilt man die Ackerfläche dieser Welt durch die Zahl ihrer Bewohner, ergibt das ca. 2 000 m² Acker für jeden von uns. Ist das viel oder wenig? Der Journalist Benny Härlin geht dieser Frage nach und stellt die großen Zusammenhänge verständlich und interessant dar. Härlin ist Co-Autor des Weltagrarberichtes und Leiter der Zukunftsstiftung Landwirtschaft. Wir kennen Ihn aus dem Film BAUER UNSER. Bildvortrag und Gespräch mit Benny Härlin.

Dienstag, 12.12.2017

ZUKUNFTSKINO – Kommen Rührgeräte in den Himmel?

Ist es ethisch vertretbar, unseren Erzeugnissen das zu verweigern, was wir für uns selbst erhoffen: ein langes Leben? Die Schweiz-Peruanerin Carmen findet auf dem Jenaer Flohmarkt in Thüringen ein Überbleibsel aus vergangenen Zeiten: ein orangefarbenes Rührgerät mit dem Namen RG 28 vom Elektrogerätewerk Suhl. Um hinter das Geheimnis seiner Langlebigkeit zu kommen, begibt sich die Studentin auf eine Forschungsreise und begegnet Menschen, die vor über 30 Jahren diese Geräte gebaut haben. Dabei stellt sie viele Fragen zum Umgang mit heutigen Produkten und unserem Konsumverhalten.

Dokumentarfilm D 2016, 91 Min. Regie: Reinhard Günzler

Mittwoch, 13.12.2017

Solarenergie im Gespräch

Fragen rund um die Solarenergie und die erneuerbaren Energien werden in einem Informationsgespräch beantwortet, zu dem
der Solarenergie- Förderverein herzlich einlädt! Leitung: Lorenz Hirsch.

Neuer Klimaschutzkoordinator

Veröffentlicht am

Grüne Hausnummer

Veröffentlicht am

Stand-by-Verbrauch

Veröffentlicht am

Kontakt

Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit
Hauptstraße 5
92266 Ensdorf

Telefon: (+49) 09624 | 90 36 46
Telefax: (+49) 09624 | 90 36 47
Email: zen@zen-ensdorf.de

 

Kontaktformular